Keine Änderungen im Sportbetrieb

von TSV Oeversee

Liebe Mitglieder,


die aktuelle Änderung der Landesverordnung zur Corona-Pandemie ist veröffentlicht. Darin sind auch einige kleine Änderungen für den Sport vorgesehen, zum Beispiel dürfen Schwimmbäder unter Auflagen wieder öffnen.

 

Für den TSV Oeversee ändert sich aber nichts!


Unsere Entscheidung wollen wir auch gerne begründen:
Wir dürften nach der Verordnung wieder Umkleidekabinen und Duschen öffnen. Allerdings würde darin das Abstandsgebot gelten, die Personenzahl wäre begrenzt und die Zugangswege müssten festgelegt werden. Im Ergebnis dürften nur 3-4 Sportler gleichzeitig duschen und nur 6-8 Sportler gleichzeitig in einer Umkleidekabine sein. Also könnten sich viele Mannschaften oder Gruppen nicht mal zusammen umziehen, sondern müssten das nach und nach tun.
Zu guter Letzt müsste die Einhaltung aller Regeln überwacht bzw. kontrolliert werden.
Es wäre also viel mehr zu beachten und der ganze Aufwand kostet auch noch Trainingszeit. An den Hallenzeiten ändert sich nämlich nichts. Also würden Umziehen und Duschen von der Trainingszeit abgehen, was nach unseren Kenntnissen die meisten Mannschaften oder Gruppen nicht wollen.
Außerdem müssen dann auch alle Umkleidekabinen und Duschen täglich gereinigt und desinfiziert werden. Das ist für die Reinigungskräfte, die auch schon die Toiletten, Zugänge und Hallenflächen täglich aufwendiger behandeln müssen als früher, eben nicht mehr zu schaffen. Für die Schulsporthalle wäre diese Arbeit zudem sehr kostenaufwendig, da hier eine externe Firma zur Reinigung eingesetzt wird.


Also bleiben wir bei unseren Regeln:
Betreten der Halle pünktlich zu Beginn der Trainingszeit. Ende zehn Minuten früher. Umkleiden und Duschen bleiben geschlossen.

Eine gute Nachricht haben wir aber dennoch:
In den Sommerferien kann weiter trainiert werden!

Wir beabsichtigen, die Hallen nicht zu schließen. Die Reinigung ist gewährleistet.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Sportliche Grüße,
Der Vorstand

Zurück